DAS KÖNNEN SIE VON UNS ERWARTEN

Die Vorsorge für Ihr gesundes Sehen ist uns ein besonderes Anliegen. Deshalb können wir im Einklang von moderner Technik und spezieller Ausbildung Anzeichen für Veränderungen am Auge erkennen. Diese sind oft schleichender Natur und werden daher häufig erst sehr spät bemerkt. Entdecken wir Veränderungen, beispielsweise Anzeichen für einen grünen Star, erstellen wir Ihnen ein Protokoll und empfehlen die Diagnose durch einen Augenarzt.
 


VIER SCHRITTE ZUM GUTEN SEHEN


1. Die Anamnese 


Hierbei geht es um Ihre Vorgeschichte.
• Wie hat sich Ihr Sehempfinden entwickelt?
• Welche Beschwerden treten auf?
• Wie steht es um Ihre Gesundheit?
• Wie zufrieden waren Sie mit Ihrer bisherigen Brille, was erwarten Sie von der Neuen?



2. Die Augenprüfung


Die wichtigste Basis für alles Weitere. Dabei wird die individuelle Kurz- und Weitsichtigkeit in der Ferne und in der Nähe wie auch die Hornhautverkrümmung bestimmt. Wir prüfen das Zusammenspiel Ihrer Augen, Ihr Farb- und Kontrastsehen.



3. Das Screening

Wir suchen hier nach Auffälligkeiten an Ihren Augen, die auf das Vorliegen von Erkrankungen hinweisen können. Dies können z.B. grauer oder grüner Star sein.


4. Die Beratung

Gemeinsam besprechen wir den aktuellen Gesamtzustand und die Sehleistung Ihrer Augen. So können wir Sie fundiert beraten  und die richtige Empfehlung aussprechen. Da wir für das alles ausreichend Zeit benötigen, bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung.

 


SCREENING-UNTERSUCHUNGEN – WELCHE OPTIONEN GIBT ES?


• Beurteilung des vorderen Augenabschnitts mit Foto- und Videodokumentation
• Messung des Augeninnendrucks 
• Messung des Gesichtsfeldes
• Fotodokumentation der Netzhaut
• Messung der Hornhautdicke, des Kammerwinkels, der Linsentransparenz
• Tränenfilmanalyse
• Messung des Dämmerungssehens und der Blendempfindlichkeit
• Kontrastsehtest
• Messung des Farbsehens u.v.m

Zu den Mess-Systemen
 


FEHLSICHTIGKEITEN - EINE ÜBERSICHT


Fehlsichtigkeiten entwickeln sich meistens langsam und schleichend, irgendwann fällt das unscharfe Sehen dann aber doch auf. Man sieht Gegenstände leicht verschwommen, die Augen tun vor Anstrengung weh oder tränen. Eine Sehschwäche hat die unterschiedlichsten Symptome und kann viele Gründe haben.

Mehr Infos


AUGENERKRANKUNGEN – EINE ÜBERSICHT


• Farbsinnstörung
• Glaukom / Grüner Star
• Katarakt / Grauer Star
• Makuladegeneration
• Strabismus

Durch einen Klick auf die jeweilige Augenkrankheit erfahren Sie mehr dazu.


FEHLSICHTIGKEITEN UND SCHIELEN

Die optimale Form des Sehens - das räumliche Sehen - ist dann möglich, wenn beide Augen ungefähr die gleiche Sehleistung besitzen und ihre Bewegungen perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Kleine Abweichungen sind bei den meisten Menschen üblich und werden über die Augenmuskulatur ausgeglichen. Sind sie jedoch stärkerer Natur, kann das ständige Korrigieren der Augenstellung zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit oder zu Doppelbildern führen.

Wir ermitteln in einer ausführlichen Augenprüfung das Zusammenspiel beider Augen und zeigen Ihnen individuelle Lösungen.